Wartburgfest


Wartburgfest
n, ист.
Вартбургское празднество, собрание студенческих корпораций в Айзенахе / Вартбурге в 1817 г. по случаю 300-летия Реформации и четвёртой годовщины Битвы народов под Ляйпцигом. Участие принимали представители студентов и профессоров всех университетов Германии. Студенты пели песню Лютера "Господь твердыня наша", устроили факельное шествие, произносили речи о необходимости национального единства Германии, предоставления демократических свобод народу. Националистически настроенные студенты провели сожжение "ненемецких" книг, в связи с этим печальным событием Гейне написал свои пророческие слова: "Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen". Праздник студентов в Вартбурге вызвал большой отклик по всей стране, дал повод правителям немецких государств ужесточить меры против университетов и университетских студенческих корпораций Wartburg, Burschenschaften, Reformation, Schlacht bei Leipzig, Völkerschlachtdenkmal, Luther Martin, Evangelisches Kirchenlied, Bücherverbrennung Mahnmal

Германия. Лингвострановедческий словарь. 2014.

Смотреть что такое "Wartburgfest" в других словарях:

  • Wartburgfest — Wartburgfest, das am 18. Okt. 1817 auf der Wartburg (s. d.) gefeierte Fest, das die Jenaer Burschenschaft anregte, um die dritte Säkularfeier der Reformation mit der Erinnerung an die Leipziger Schlacht zu verbinden und dadurch die nationale… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wartburgfest — Wartburgfest, das Fest der deutschen Burschenschaften auf der Wartburg 18. Okt. 1817, zur 3. Säkularfeier der Reformation, wobei eine allgemeine deutsche Burschenschaft (s.d.) gegründet ward …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wartburgfest — Wartburgfest, Zusammenkunft deutscher Studenten auf der Wartburg 18. Oct. 1817, von denen zu Jena eingeleitet; man gründete die allgemeine Burschenschaft (s. d.), warf mißliebige Schriften od. deren Titel in das Feuer (nicht die deutsche… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wartburgfest — Zug der Studenten auf die Wartburg 1817. Radierung eines unbekannten Künstlers aus dem 19. Jahrhundert Wartburgfest ist der Name mehrerer, zumeist studentischer Versammlungen, die jeweils auf der Wartburg bei Eisenach in Thüringen stattfanden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wartburgfest — I Wạrtburgfest,   auf Einladung der Jenaischen Burschenschaft zum Gedenken an den Beginn der Reformation 1517 und die Völkerschlacht bei Leipzig 1813 am 18. 10. 1817 erfolgte Zusammenkunft von etwa 500 (meist ev.) Studenten in altdeutscher… …   Universal-Lexikon

  • Wartburgfest — Wạrt|burg|fest, das; [e]s (1817) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wartburgfest (1848) — Zug der Studenten auf die Wartburg 1817 Wartburgfest ist der Name mehrerer, zumeist studentischer Versammlungen, die jeweils auf der Wartburg bei Eisenach in Thüringen stattfanden. Historische Bedeutung besitzen vor allem die ersten beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Wartburg-Fest — Zug der Studenten auf die Wartburg 1817 Wartburgfest ist der Name mehrerer, zumeist studentischer Versammlungen, die jeweils auf der Wartburg bei Eisenach in Thüringen stattfanden. Historische Bedeutung besitzen vor allem die ersten beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • B! — „Kleiner Burschenschafterzirkel“. Die ineinander verschlungenen Buchstaben E, F und V stehen für den Wahlspruch der Urburschenschaft Ehre, Freiheit, Vaterland. Burschenschaften (abgekürzt „B!“) sind eine tradierte Form einer Studentenverbindung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschaften — „Kleiner Burschenschafterzirkel“. Die ineinander verschlungenen Buchstaben E, F und V stehen für den Wahlspruch der Urburschenschaft Ehre, Freiheit, Vaterland. Burschenschaften (abgekürzt „B!“) sind eine tradierte Form einer Studentenverbindung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Burschenschafter — „Kleiner Burschenschafterzirkel“. Die ineinander verschlungenen Buchstaben E, F und V stehen für den Wahlspruch der Urburschenschaft Ehre, Freiheit, Vaterland. Burschenschaften (abgekürzt „B!“) sind eine tradierte Form einer Studentenverbindung.… …   Deutsch Wikipedia